Welche Zukunft?!

Eurokrise, Robotik, Staatsbankrott, Dürrekatastrophen. Oder: Bedingungsloses Grundeinkommen, Energiewende, globale Grundrechte. Was steht uns bevor? Kommt die Zukunft über uns und wir sind nur die Crashtest-Dummies der Geschichte? Oder können wir selbst gestalten und wählen?

In einem außergewöhnlichen Workshoptag am Deutschen Theater entwerfen Film- und Theaterregisseur Andres Veiel und Jutta Doberstein am 16. September 2017 zusammen mit dem Publikum und hochkarätigen Expertinnen und Experten ein mögliches Zukunftsszenario in den Themengebieten Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft. Auf den Ergebnissen dieses Welche Zukunft?!-Labors baut sich ein Symposium im Humboldt Forum und ein gleichnamiges Theaterstück auf, das am Deutschen Theater uraufgeführt wird. Die Anmeldung zum Workshop am 16. September ist ab 1. August 2017 unter welchezukunft.org möglich.

In 13 Workshops entwerfen Bürgerinnen und Bürger zusammen mit Expertinnen und Experten eine Geschichte der nächsten 10 Jahre in den Themenbereichen Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft. Im gemeinsamen Plenum werden diese Entwürfe zu einem möglichen Zukunftsszenario zusammengetragen. Die Ergebnisse dieses außergewöhnlichen Labors fließen in ein gleichnamiges Theaterstück ein, das ein Jahr später, im September 2018, am Deutschen Theater uraufgeführt wird: In einem Untersuchungsausschuss wird diese Zukunft auf den Prüfstand gestellt.

Auf Grundlage von Studien, Forschungsprojekten, Prognosen und Szenarien entwirft Welche Zukunft?! eine mögliche Geschichte von unserer Zukunft – und blickt dann von dort zurück in jene Zeit, in der man „das Schlimmste hätte verhindern können“: ins Heute. Am Deutschen Theater Berlin entwickeln Film- und Theaterregisseur Andres Veiel (Beuys, Das Himbeerreich) und Jutta Doberstein mit dem Publikum und hochkarätigen Expertinnen und Experten ein mögliches Zukunftsszenario für die kommenden 10 Jahre: Einen ganzen Tag lang, in Workshops und Panels, am Samstag, dem 16. September, im ganzen Haus.

Geleitet werden die Workshops von Vertreterinnen und Vertretern namhafter Institute: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, IASS Potsdam – Institute for Advanced Sustainability Studies e.V., Stratfor, Royal Dutch Shell, die Universitäten Passau, Würzburg, Bremen, Fairesearch uvm.
Das Publikum wird zum aktiven Mitgestalter. Besucherinnen und Besucher melden sich im Vorfeld für einen der Workshops an, an dem sie den ganzen Tag teilnehmen und zusammen mit den Experten verschiedene Szenarien entwerfen. Im Plenum werden diese Entwürfe schließlich zu einer plausiblen, faktenbasierten Science-Fiction-Erzählung zusammengetragen. Auf den Ergebnissen des Welche Zukunft?!-Labors baut ein Symposium im Humboldt Forum auf und weiter ein gleichnamiges Theaterstück, das im September 2018 am Deutschen Theater uraufgeführt wird: In einem Untersuchungsausschuss wird diese Zukunft auf den Prüfstand gestellt. Zeugen und Verantwortliche werden einbestellt und wir fragen: Was hätten wir wissen können, wenn wir es hätten wissen wollen? Was hätten wir verhindern können?

Partner

Welche Zukunft?! ist eine Koproduktion des Deutschen Theaters Berlin und der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.